Die Moll-Tonleiter

Moll-Tonleitern unerscheiden wir 3:

1. Die natürliche (äolische oder auch reine) Moll

2. Die harmonische Moll

3. Die melodische Moll

 

Die natürliche Moll-Tonleiter

Beginnt man beim 6.Ton einer Dur-Tonleiter mit den Noten der Dur Tonleiter eine Tonleiter, erhält die parallele Molltonleiter.

Parallel bedeutet in diesem Fall die moll Tonleiter hat dieselben Vorzeichen.

"Parallel" auch deshalb weil sie im gleichen Abstand zur Dur verläuft.

Die Halbton schritte befinden sich an der 2.- 3. und 5. - 6. Stelle. Weil nichts verändert wurde sprechen wir hier von der natürlichen Moll.

Man nennt sie auch die reine oder äolische Moll.

Die harmonische Moll

Wird der 7. Ton der natürlichen Moll um einen Halbton erhöht ergibt sich die harmonische Moll-Tonleiter.

Die harmonische Moll verfügt über 3 Halbtonschritte, und einen 1 1/2 Tonschritt.

 

Die melodische Moll

Wird bei der harmonischen Moll der 6. Ton erhöht ergibt sich die melodische Moll. Die melodische Moll wir auch abwärts aufgeschrieben, da  abwärts die natürliche Moll gespielt wird.

Das bedeutet die  Erhöhung 6. und 7.Stufe  wird wieder auf aufgelöst.

Für die Moll-Tonleitern gibt es ebenso einen Quinten, Quartenzirkel.

Eselsbrücken  Merksprüche 
1#Erich1bder
2#holt2bgroße
3#fische3bcäsar
4#Ci(s)tronen4bfluchte
5#gi(s)bt5bbeim
6#di(s)eter6bessen